Wenn nicht Schnapp, Wann dann?

Da sehe ich bei Ebay Kleinanzeigen eine Anzeige für eine Komplettanlage mit Verstärker, CD-Player, Tuner, Tapedeck (alles etwas bessere von Pioneer anfang 90er), zwei Boxenpaare, Videorecorder, Umschalter, DVD-Player etc. Für 190€. Insgesamt kein schlechter Preis, aber ich hatte nur Interesse an dem Deck, einem Pioneer CT-S-610. Also schrieb ich den Verkäufer an, der wollte aber nur komplett verkaufen.

Ich hatte es schon abgeschrieben, als er mich kontaktierte: Er hätte das Deck nochmal getestet, es spult zwar, aber spielt das Band nicht ab. macht nur Geräusche und das wars. Ob ich es haben wollte? ja, klar, und wir einigten uns auf 25€.

Samstag dann abgeholt. Optisch 1A, technisch wie beschrieben. 

Ich habe dann am Sonntag das Deck geöffnet und die Riemen lagen – zum Glück nicht geschmolzen – labberig im Deck. Parteiauftrag klar, Riemen bestellt (14€), sehr schnelle Lieferung, waren am Dienstag im Briefkasten. Der Einbau der Riemen war relativ einfach, man musste nur auf die Ausrichtung der Zahnräder zum Bandtransport achten, was mir nach dem ersten Zusammenbau auch ein paar Schweissausbrüche bereitete. Zum Glück gibt’s Anleitungen und Hilfen im Internet: http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-14811.html

also nochmal auseinandergebaut, die Zahnräder ausgerichtet und es lief. 

Also, wenn das kein Schnapp war… 25€ Deck, 14€ Riemen, etwas Einbau und Pflege. Da derzeit mein Pioneer CT-S420 in meiner Büroanlage schwächelt, habe ich hier den perfekten und besseren Austausch. Das ist schon eine deutlich andere Liga.

Mal so ein Zwischenfazit nach 1/2 Jahr

Das Pioneer ist ohne Frage, DAS präferierte Aufnahmedeck in meinen Anlagen. Die Bandeinmessung ist TOP, Dolby funktioniert einwandfrei, es kommt praktisch mit jedem Band klar. Wer solch ein Deck bekommt, in einem guten Zustand, klare Kauf Empfehlung. 

Ich hatte zwischenzeitlich mal eine Situation, in der es schlechte Aufnahmen machte, die ich fälschlicherweise auf das Deck schob und dann in meinem „Wahn“ es irgendwie komplett verstellte. Das Problem war aber ein altes band, und mit nicht unerheblicher Mühe konnte ich das Pioneer wieder gut einstellen. Ich wage zu behaupten, dass es jetzt besser läuft als vorher, aber das ist subjektiv… 

Comments are closed.