Nächte mit spanischen Cassetten

Einer der größten (klassischen) Gitarristen ist für mich Narciso Yepes, gerade seine Interpretation vom Concierto de Aranjuez hat es mir schon seid langem angetan. Die erste CD hatte ich davon schon Mitte der 90er.

Ich habe mittlerweile einige Platten , die gesamten Solo- und Orchestereinspielung der deutschen Grammophon (30Cds) und mittlerweile auch einiges auf Tape von ihm. Die letzten Tage habe ich mir nun 2 „neue“ Kassetten gegönnt: besagtes Aranjuez und „Nächte in spanischen Gärten“

Das Aranjuez, eine Aufnahme von 1969 der Deutschen Grammophon, kommt auf sehr gut klingendem Chromband. Es ist wirklich eine ausgezeichnete Aufnahme – noch dazu versiegelt.

Nächte in spanischen Gärten, eine Compilation verschiedener Titel u.A. von Bach, Scarlatti, Tàrrega, ist klanglich nicht so gut. Im direkten Vergleich zum Aranjuez… wobei ich mittlerweile einige Kassetten von der deutschen Grammophon habe und diese sehr gut klingen.

Oh… an dem Tag habe ich auch noch ein paar Sony FX90 gegen ein paar Hundeleckerli eingetauscht. Da freut sich der Wuff und ich

3 Stück, noch versiegelt. Guter Wuff… äh Deal!