Kenwood C2 Reparatur

Für die analoge Sektion muss ein vernünftiger Preamp her. Hier ging es mir hauptsächlich um:

  • genug Anschlüsse (Line, RCA, Cinch, wie man es immer nennen mag) rein und raus
  • eine halbwegs ordentliche Phonovorstufe
  • klanglich sauber
  • Design nicht zu komisch

Schlussendlich fiel mir die Kenwood „Basic“ Reihe mit den Preamp C1 und C2 auf, wovon besonders der C2 wohl allen Ansprüchen gerecht werden würde. Es gibt da noch eine Handvoll Endverstärker, Tuner und Tapedecks, für die technischen Daten einfach hier schauen.

Der Tuner T1, Preamp C2 und ein KX 880HX

Vor allen die Anschlussvielfalt und das Design sagten mir zu, also musste ich nur noch ein entsprechnd bezahlbaren auftreiben. Schlussendlich bekam ich ihn bei Ebay für 150€, in sehr gutem Zustand aber mit einem bekannten Problem: Einem defekten Balance-Poti. Es ist wohl ein bekanntes Problem, und es gibt auch einschlägige Lösungen:

  • irgendwie hinfummeln, dass es läuft (keine option, da in Mittenstellung nur Links Ton rauskam und auf ca 15:00 Stellung dann auch mal was rechts zu hören war)
  • Das Poti austauschen: es ist wohl fast unmöglich, diese Spezialpoti noch zu bekommen.
  • ein anderes Poti geht nicht, da es wohl ein spezielles Spezialpoti ist usw. siehe 2
    • Zitat: „Das Poti hat jeweils 180K im Drehweg, aber nur bis zur Mitte. Danach folgen 50% Drehweg ohne Widerstandsfunktion. Ein normales Stereopoti mit 2 mal xxx Kiloohm hat auf dem gesamten Drehweg eine Widerstandsfunktion. Man kann es also nur durch ein solches Spezialpoti ersetzen, reparieren (wie weiter oben erklärt) oder durch Festwiderstände ersetzen.“
  • das Poti auseinandernehmen, die gebrochenen Schleifringe kleben und dann irgendwie wieder zusammenzufrickeln und hoffen es geht
  • Poti ausbauen und mit passenden Widerständen brücken

Ich entschied mich für Option auslöten und brücken.

je zwei 180kOhm Widerstände

Schlussendlich war das ganze einfacher als gedacht. Dabei habe ich das innere gründlich gesäubert, Elkos gecheckt, gereinigt und mich an einem sehr feinen Aufbau erfreut. Das defekte Poti wurde der Optik wegen wieder isoliert eingebaut. Ich nutze auch nur seltenst die Balance-Funktion, insofern ist das also für mich kein Problem als solches